Ich halte das Buch für das wichtigste Kulturgut...Sir R.Popper

Kultur



Opernfestspiele 2018:

Leider keine Aufführung!

Der geplante "Troubadour" wird 2018 nicht gezeigt - weil es an finanzieller und moralischer Unterstützung vom Land Burgenland fehle.
Dem burgenländischen Festspielsommer bricht 2018 ein Zugpferd weg: Die geplante Produktion von "Der Troubadour" im Rahmen von Oper im Steinbruch in St. Margarethen wurde abgesagt, bestätigte Direktor Karl Wessely am Donnerstag gegenüber der APA einen Bericht des ORF Burgenland. Begründet wird dies damit, dass man von Burgenlands Landesspitze weder finanzielle noch ideelle Unterstützung bekomme.
Man habe Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) am 12. Juni einen Brief geschrieben und ihn gebeten, mitzuteilen: "Wie steht das Land zu dem Projekt 'Oper im Steinbruch' St. Margarethen?", erläuterte Wessely. Man habe eine Option mit dem Leading Team, dem Orchester und den Sängern bis Ende Juli gehabt: "Wir haben keine Antwort erhalten vom Landeshauptmann. Das heißt: Das Zeitfenster ist zu, die Option ist vorbei und 2018 wird nicht gespielt."


ALTERNATIVE:

Die Hochzeit des Figaro

Datum:
13.07.2018 19:00
Ort: Schloss Esterházy | Haydnsaal



Die Hochzeit des Figaro

Datum:
14.07.2018 19:00
Ort: Schloss Esterházy | Haydnsaal

Programm
Wolfgang A. Mozart: „Le Nozze di Figaro” - Opera buffa in 4 Akten KV 492
Das wird ein wahrlich „Toller Tag“ im Schloss Esterházy in Eisenstadt: „Le nozze di Figaro“, Mozarts perfekte, einfühlsam-spritzige Komödie rund um Liebesirrungen und -wirrungen zwischen Jung und Alt, zwischen Adel und einfachem Volk am Vorabend der Französischen Revolution verzaubert auf höchstem Niveau – übersprudelnd, berührend, mitreißend. Dafür steht René Jacobs ein: Mit seinen historisch akkuraten und zugleich aufregend phantasievollen Interpretationen hat der faszinierende flämische Dirigent auf der Bühne wie im Aufnahmestudio längst neue Maßstäbe für Mozarts Opern gesetzt. Jacobs erweckt die Seelenauslotungen der Partitur in echtem Theatergeist zu sprühendem Leben – zusammen mit dem famosen Freiburger Barockorchester, dem Philharmonia Chor Wien und einer handverlesenen Besetzung, darunter Edelstimmen wie Sunhae Im als gewitzt die Fäden ziehende Susanna, Sophie Karthäuser in der Rolle der leidenden Gräfin und der kanadische Bassbariton-Jungstar Robert Gleadow als aufmüpfig-viriler Figaro.



Ewald Tatar bringt Weltstars im Sommer 2018 nach St. Margarethen – drei weitere könnten noch folgen.
Der Konzert-Veranstalter holt mit Sting und Jack Johnson zwei "absolute Superstars" im kommenden Sommer auf die Steinbruch-Bühne in St. Margarethen.

Konzert von Sting am 27. Juni 2018
Konzert von Jack Johnson am 24. Juli 2018